пользователей: 21258
предметов: 10464
вопросов: 177980
Конспект-online
зарегистрируйся или войди через vk.com чтобы оставить конспект.
РЕГИСТРАЦИЯ ЭКСКУРСИЯ

4 семестр:
» Сакулина
» Никонова
» Философия
Сакулина:
» Сакулина
» Иванова

Das öffentliche Verkehrssystem in Deutschland

In Deutschland gibt es ein gutes öffentliches Verkehrssystem. Mit den U- und S-Bahnen, Bussen, Straßenbahnen und Zügen erreichen die Menschen bequem die meisten Ziele.

Die Verbindungen in der Stadt und in der Region haben die Abkürzung „ÖPNV“ (Öffentlicher Personennahverkehr). Dazu gehören Busse und Bahnen (U-Bahnen, S-Bahnen und Straßenbahnen). S- und Straßenbahnen fahren über der Erde. Sie weiden elektrisch betrieben. U-Bahnen fahren unterirdisch.

Die Nahverkehrszüge  (RegionalExpress,  RegionalBahn, S-Bahn) verbinden über größere Entfernungen Städte und Gemeinden untereinander.

Mitfahrgelegenheiten sind bei Studierenden sehr beliebt. Das Prinzip ist einfach: Ein Autofahrer, der eine vorher festgelegte Strecke fährt, bietet seine freien Plätze im Auto an. Alle Mitfahrer teilen sich dann die Kosten für das Benzin.

Die anderen Verkehrsmittel sind: die Seilbahn, die Schwebebahn, die Zahnradbahn, die H-Bahn/Hochbahn).

Ganz gleich, ob Groß oder Klein, allein oder in der Gruppe, beruflich oder privat unterwegs – Fahrkarten in Deutschland kann sich jeder leisten. Der Preis für Fahrkarten hängt natürlich von der Stadt ab. Z.B. in München hängt er davon ab, wie viele der vier Zonen des MVV-Gebietes Sie befahren. Schauen Sie einfach den Tarifplan an und zählen Sie durch. Die Preise sind in ganz Deutschland etwa die gleiche. Der Preis für Einzelfahrkarten ist nicht mehr als 10,80 Euro. Eine Tageskarte kostet zwischen 6 und 30 Euro. Der Monatskartepreis hängt von der Stadt und auch von den Zonen in dieser Stadt ab. Beispielweise gibt es in München 16 Ringe, in Berlin gibt es A, B und C-Zone. Schauen Sie lieber im Internet die Preisübersicht für eine bestimmte Region. Der Preis für Jahreskarten in Deutschland ist nicht mehr als 2.000 €. Dieser hängt natürlich auch von der Region ab.

Die Fahrkarte kauft man meistens an einem Automaten an den Bahnhöfen und Haltestellen. An Bahnhöfen gibt es Verkaufsschalter für Fahrkarten. Manchmal kann man das Ticket auch im Bus kaufen. In Bussen und Bahnen gibt es Fahrscheinkontrollen. Die Tickets werden von unauffällig gekleideten Menschen kontrolliert – aber nicht bei jeder Fahrt. Sie machen Stichproben. Wenn Sie bei der Kontrolle kein Ticket haben, müssen Sie eine Strafe bezahlen. Es gibt auch Schwarzfahren. So werden die Menschen genannt, die ohne gültiges Ticket mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Wenn du in Deutschland beim Schwarzfahren erwischt wirst, musst du eine Strafe von mindestens 40 Euro bezahlen.

An Werktagen fahren S- und U-Bahnen nur bis zum Ende des Tagesfahrplans. Die wichtigsten Tagesbuslinien haben entsprechende Nachtbuslinien. S- und U- Bahnen fahren von 4.00 Uhr morgens bis ca. 01.00 Uhr nachts im 15-Minutentakt. Am Wochenende fahren S- und U-Bahnen auch nachts.

Angst müssen Sie in Deutschland in den öffentlichen Verkehrsmitteln übrigens nicht haben, sie sind sehr sicher, auch nachts und für Frauen.


13.06.2016; 14:03
хиты: 3
рейтинг:0
для добавления комментариев необходимо авторизироваться.
  Copyright © 2013-2016. All Rights Reserved. помощь